Orangen, Äpfel und Wein

Heute war’s eine kleine Rally Strecke. Wir wählten für den Weg zurück ans Kap nicht die Schnellstrasse, sondern fuhren durch die Cederberge. Conny musste eine wirklich abenteuerliche Passstrasse meistern – naja eine Strasse war es nur nach der Karte nach. Tatsächlich windete sich eine kaum 3 Meter Breite Schotterpiste immer hart am Hang bis auf über 1000 m hoch. Der LKW Gegenverkehr hat es nicht einfacher gemacht. Gelohnt hat es sich trotzdem, anschliessend fuhren wir auf einem Hochplateau zuerst durch fast reife Orangenhaine. Danach folgten Apfelplantagen und ab Ceders dominierten die Weingüter links und rechts der Strasse.

Die Landschaft ist grandios, unten In den Ebenen sind die Reben angebaut, ziehen sich die Hänge entlang nach oben und darüber ragen die Berge schroff in die Höhe. Jedesmal, wenn man einen Pass erklommen hat, öffnet sich der Blick in ein noch spektakuläreres Tal. Der Höhepunkt war unsere Ankunft in Franschoek. Bereits der Ort ist „lieblich“, die Lage unseres Hotels war dann einfach atemberaubend. Leicht auf einem Hügel gelegen, umgeben von Wein mit einem Blick zum Franschoek Pass … Genial. Gut das wir das „Gourmet Paket“ gewählt haben. So müssen wir heute nur noch uns aufhübschen und ab ins Hoteleigene Restaurant. Vermutlich wird es heute eher keinen Burger mit nem Bier geben 😉

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s