Training am Brunni

Thomas, Connys Bruder und ich planen gemeinsam mit unserem Freund Sven am nächsten Wochenende auf einen über 4000 Meter hohem Alpengipfel im Wallis zu stehen … also mussten / wollten wir den heutigen Tag nutzen, um noch ein wenig Feinschliff in unsere Berg-Form zu bringen. Leider hatte der August-Sonntag eher ein spätherbstliches Wetter für uns bereit – aber wir liessen uns nicht abschrecken und sind bei leichtem Nieselregen zum Brunnistock aufgestiegen. Unser Tagesziel, den Rigidalstock mussten wir recht schnell als unrealistisch streichen … in der Nacht ist der Schnee bereits bis auf unter 2000 Meter gefallen. Bei leichtem Schneefall und auch sonst recht feucht von oben und unten stiegen wir bis zum Brunnistöckli den Klettersteig hinauf – zurück zur Brunnihütte mit einer Hauskaffee-Pause. Dann riss langsam der Himmel auf, die Sonne lugte zwischen den Wolken hindurch und wir kletterten ein zweites Mal hinauf.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s